KINDERWUNSCH

Wir wünschen uns

ein Baby

Monika: Als ich mit auf die Abschlussprüfung zur NER-Beraterin vorbereitete, besuchte mich eine Freundin. Ihre Doktorarbeit befand sich in der Endphase, weshalb ich mich zu der Annahme verleiten ließ, sie wolle keine Kinder. Es war jedoch umgekehrt.

 

Seit 5 Jahren hatte das Paar Kinderwunsch. Der blieb unerfüllt. Aus diesem Grund schrieb sie ein Promotion! Wegen des unerfüllten Kinderwunsches war sie schon fünf Jahre lang beim Arzt.

Aus dieser Begegnung mit meiner Freundin wurde meine erste Beratung. Da sie schon viele Zyklen lange ihre Aufwachtemperatur dokumentiert hatte, war eine Datengrundlage vorhanden, um am Ball zu bleiben.

Ein Blick auf Ihre Zyklen reichte. Sie hatte eine zu kurze "Hochlage". Ihr Progesteron war zu schwach. In diesem Fall gibt es aus der Pflanzenheilkunde Möglichkeiten, um den "inneren Arzt" aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

Darüber haben wir viele schöne Gespräche geführt.

 

Es ist auch für mich ein Wunder, dass 10 Monate später ein hübsches Mädchen das Licht der Welt erblickte.

Spätestens da erkannte ich, dass die NER keine "natürliche Verhütung" ist.

Das Paar wird befähigt, die gemeinsame Fruchtbarkeit präzise wahrzunehmen und respektvoll und nachhaltig damit umzugehen. Erst durch dieses Wissen können freie Entscheidungen getroffen werden. Das Bewusstsein für die Verantwortung in der Sexualität reift zu voller Blüte heran. Künstlichen oder mechanischen Verhütungsmittel sind überflüssig.

 

Auch das Kinderwunschpaar kann das Kind in aller Liebe und Intimität zeugen. Sie kennen die fruchtbarsten Tage.

Die "Baby-Take-Home-Rate" steht aus meiner Beratungserfahrung derjenigen der künstlichen Befruchtung in nichts nach, obwohl ich nur Wissen vermittle und quasi "gar nicht tue".

Etwa jedes sechste Paar mit Kinderwunsch bleibt kinderlos. Für viele war die NER ein Weg heraus aus der Kinderlosigkeit.

Jedes Mal wenn ich nach einer Beratung eine Mail oder einen Anruf bekomme, "wir sind schwanger", freue ich mich selbst wie ein kleines Kind.

 

Zusammengefasst liefert die NER viele Erkenntnisse, die den Weg zu einem Baby auf natürliche Weise eröffnen.

 

Oft ist es durch die Zyklusbeobachtung für den Facharzt leichter, zielgerichtet zu behandeln.

Bei diagnosepflichtiger und behandlungsbedürftiger Unfruchtbarkeit arbeite ich mit den Beratern und Ärzten von FetilityCare zusammen.

FertilityCare

Bettina Zietzschmann, certified FCP

www.lifechoice.de

info@lifechoice.de